weather-image
26°

Nordkorea: Fast 170 Tote bei Überschwemmungen

Seoul (dpa) - Nach den schweren Unwettern in Nordkorea ist die Zahl der Opfer in den Katastrophengebieten stark gestiegen. Wie die Staatsmedien berichteten, kamen bei heftigen Niederschlägen und Überschwemmungen Ende Juni und im Juli 169 Menschen ums Leben. Außerdem wurden danach 400 Menschen vermisst. Mehr als 212 000 Nordkoreaner seien obdachlos geworden.

Anzeige