weather-image
17°

Novartis-Präsident verzichtet auf Millionen-Abfindung

Basel (dpa) - Nach scharfer Kritik von Politikern und Aktionären verzichtet der scheidende Präsident des Schweizer Pharmakonzerns Novartis auf eine Millionenabfindung. Daniel Vasella und der Novartis-Vorstand hätten sich darauf verständigt, die Vereinbarung über die Zahlung von umgerechnet 58,5 Millionen Euro zu annullieren, teilte das Unternehmen mit. Vasella sollte das Geld dafür bekommen, dass er sechs Jahre lang nicht für die Konkurrenz tätig wird, sondern Novartis berät.

Anzeige