weather-image
21°

NSU-Ausschuss vernimmt Polizisten zum Kölner Bombenanschlag

Berlin (dpa) - Der NSU-Untersuchungsausschuss des Bundestages befragt heute Polizisten des Landeskriminalamtes Nordrhein-Westfalen zum Bombenanschlag in Köln 2004. Bei dem der rechtsextremen Terrorzelle Nationalsozialistischer Untergrund zugeschriebenen Anschlag in der überwiegend von Türken bewohnten Kölner Keupstraße waren 22 Menschen verletzt worden. Ein Ladeninhaber hatte ausgesagt, nach der Explosion zwei Beamte am Tatort gesehen zu haben. Nun soll geklärt werden, ob die Beamten zufällig vor Ort waren oder schon vorher über Hinweise auf eine mögliche Bedrohung verfügten.

Anzeige