weather-image
20°

Nun auch CSU-Landtagsfraktion: Zwei Winterklausuren im Kloster Seeon

5.0
5.0
Seeon: Nun auch CSU-Landtagsfraktion: Zwei Winterklausuren im Kloster Seeon
Bildtext einblenden
Beliebter Tagungsort: Auch die CSU-Landtagsfraktion hat ihre Winterklausur im Januar nun in Seeon – nur wenige Tage nach der CSU-Landesgruppe im Bundestag. (Foto: Joerg Koch)

Seeon-Seebruck – Die CSU-Landesgruppe im Bundestag trifft sich im Januar bereits zum vierten Mal im Kloster Seeon. Neu ist, dass auch die CSU-Landtagsfraktion ihre Winterklausur dort abhält. »Das freut mich natürlich sehr«, betont der Stimmkreisabgeordnete Klaus Steiner im Gespräch mit dem Traunsteiner Tagblatt. »Seeon ist ideal. Vom Austragungsort her und natürlich auch, was die Sicherheit betrifft.«


Das Treffen im Kultur- und Bildungszentrum des Bezirks Oberbayern findet vom 13. bis 16. Januar statt – eine Woche nach der CSU-Landesgruppe im Bundestag, die vom 6. bis 8. Januar in Kloster Seeon tagt. Die CSU-Landtagsfraktion hatte sich in den vergangenen vier Jahren nach dem Weggang aus Wildbad Kreuth im fränkischen Kloster Banz zur Winterklausur getroffen. Dort wird sie auch weiterhin ihre Herbsttagung abhalten.

Anzeige

Für Gerald Schölzel, den Leiter von Kloster Seeon, bedeutet das zusätzliche Treffen »eine neue Herausforderung, die wir sehr gerne annehmen.« Erwartet werden bei der zweiten CSU-Tagung rund 140 Gäste, darunter die 85 Landtagsabgeordneten. Zusätzlich werden auch wieder Journalisten und Polizeikräfte in Kloster Seeon eintreffen.

Eine besondere Herausforderung sei, dass nur vier Tage zwischen den beiden Klausuren liegen, so Gerald Schölzel. »Außerdem nehmen die Landtagsabgeordneten mehr Räume für ihre Arbeitsrunden in Anspruch – was das Catering aufwendiger macht.« Hinzu komme, dass auch zur zweiten Tagung hochrangige Gäste aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft erwartet werden. Schölzel setzt aber auf Synergieeffekte und auf die Professionalität seines Teams. »Wir freuen uns auf jeden Fall, dass die Wahl auf Kloster Seeon gefallen ist«, betont er.

Der Landtagsabgeordnete Klaus Steiner spricht von einer »Aufwertung für die Region« durch das Treffen der CSU-Landtagsfraktion in Seeon. Und für die Teilnehmer würden beste Arbeitsbedingungen herrschen. »Es ist wichtig, dass die Atmosphäre stimmt«, betont er. Als Hauptthemen der Klausur nennt Klaus Steiner die Landwirtschaft, den Artenschutz, das Thema Innere Sicherheit und den Haushalt. Auf der einen Seite sei das Ziel, weiter Schulden abzubauen, auf der anderen Seite müsse aber mehr Geld für den Umweltschutz und Familien zur Verfügung gestellt werden. Ein Thema, das dem Überseer Klaus Steiner besonders am Herzen liegt, wie er sagt, ist der Justizvollzug. »Hier brauchen wir unbedingt mehr Personal.«

KR/fb


Schreibwaren Miller