weather-image
19°

Oberbayerische Übermacht in der Fußball-Bayernliga

Ludwig Huber - wer sonst? Der 26 Jahre alte Torjäger (37 Treffer in der Landesliga Südwest) hat den SV Raisting mit seinem 2:1-Abstauber vor 1200 Zuschauern gegen die DJK Vilzing in die Bayernliga Süd geschossen. Knapper als das Ergebnis es aussagt war das 2:0 des VfR Garching über den SV Friesen (bei Kronach) – beide Tore fielen erst in der Nachspielzeit.

Er brachte den SV Aschau/Inn per Foulelfmeter in Führung: Birol Karatepe, der in dieser Szene zum 1:0 für seine Mannschaft einschießt. Letztlich setzte sich Aschau mit 3:1 gegen den TuS Raubling durch und schaffte den Aufstieg. (Foto: Ziegler)

Mit zehn von 18 Vereinen ist Oberbayern nun in der fünften Liga dominierend – und da ist Pipinsried (im Fußball Schwaben, politisch Oberbayern) gar nicht eingerechnet. Der SSV Jahn Regensburg II muss der Übermacht weichen und wird in die Bayernliga Nord versetzt.

Anzeige

Mit einem dramatischen 4:3 (2:2) nach Verlängerung hat der ESV Freilassing die Chance auf den Landesliga-Aufstieg gewahrt. Der späte Ausgleich der Passauer war ein zweifelhaftes Eigentor, Albert Deiter egalisierte in der Verlängerung zum wichtigen 3:3, der kurz vorher eingewechselte Franz Rehrl krönte die Energieleistung der Lindner-Elf, als Schalding alles nach vorne warf. Die letzte Hürde vor der Landesliga heißt nun TuS 1860 Pfarrkirchen. Wie der ESV ist er erst 2012 aus der Kreisliga aufgestiegen. Nur aufgrund des schlechteren direkten Vergleichs landeten die Rottstädter hinter dem Lokalrivalen SV Hebertsfelden auf Platz zwei. Mit dem 24 Jahre alten Lukas Lechner, der seine Ausbildung bei Wacker Burghausen genoss, hat der TuS einen jungen Spielertrainer.

17 Jahre hat der SV Aschau/Inn bis zum 3:1 gegen den TuS Raubling auf die Rückkehr in die Bezirksliga warten müssen. Wie lange das her ist, zeigen die Liga-Konkurrenten von 1995/96: SB-DJK Rosenheim - die erste Mannschaft! -, aber auch TV Altötting, SVG Burgkirchen, TSV Marktl, TSV Wasserburg und SV Westerndorf. Diese fünf spielen heute allenfalls noch in der Kreisklasse, wo die »Veilchen« im vergangenen Jahr ihren Siegeszug gestartet hatten.

Der TSV Reischach hatte damals, 1996, seine Erfolgssträhne noch vor sich, die ihn bis in die Bezirksoberliga führte. Nun ist das Team aus dem Holzland wieder da gelandet, wo es zuletzt 1985 spielte: in der A-Klasse.

Im Elfmeterschießen scheiterten die Reischacher mit 1:3 an einem überragenden Griesstätter Torhüter. Damit sind alle vier Drittletzten aus der Kreisklasse in der Relegation gescheitert. Denn auch den TSV Petting hat es erwischt, 3:1-Sieger Traunwalchen braucht jetzt nicht wie befürchtet mit zwei Mannschaften in der A-Klasse zu spielen. Denn die Reserve in der B-Klasse hatte schon zuvor den Aufstieg geschafft.

Zwei A-Klassen-Teams - das wollte auch der TV Feldkirchen vermeiden. Die zweite Garnitur verzichtete auf den Aufstieg. Nutznießer ist der SV Pang II, der als Dritter der B-Klasse 2 einen Punkt hinter dem TVF gelandet war und nun in die A-Klasse nachrückt.

Kreisliga ohne neue Konturen

Nachdem in der Kreisliga nur noch ein Platz frei ist – für Raubling oder einen der Teilnehmer an der Hoffnungsrunde (siehe unten) – zeichnen sich auch die Konturen der höchsten Liga im Kreis Inn/Salzach ab. Die meisten Vereine brauchen sich nicht auf viele neue Gegner einzustellen.

»Es wird wieder auf eine Ost-West-Aufspaltung hinauslaufen. Alles andere wäre künstlich«, verrät Kreisspielleiter Bernd Schulz (Großkarolinenfeld). Zehn Teams zwischen Berchtesgaden und Trostberg reihen sich fast wie an einer Perlenkette auf, aus dem Landkreis Altötting kommen dagegen nur noch zwei Kreisligisten. Bis zum Wochenende wollen die Spielleiter die Ligen eingeteilt haben.

Aufstieg zur Bayernliga: VfR Garching - SV Friesen 2:0 (Hinspiel 1:0), SV Raisting - DJK Vilzing 2:1 (Hinspiel 0:0). Garching und Raisting steigen in die Bayernliga auf.

Die Bayernliga Süd 2013/14: FC Ismaning (Absteiger), Wacker Burghausen II, BC Aichach, SpVgg Landshut, SpVgg Unterhaching II, FC Unterföhring, 1. FC Sonthofen, VfB Eichstätt, SpVgg Hankofen-Hailing, FC Affing, SB-DJK Rosenheim, BCF Wolfratshausen, TSV Schwabmünchen, TSV Bogen (Neuling/N), FC Pipinsried (N), SV Pullach (N), SV Raisting (N), VfR Garching (N).

Aufstieg zur Landesliga, Gruppe IV: SV Schalding-Heining II - ESV Freilassing 3:4 nach Verlängerung (Hinspiel 2:2). Der Sieger spielt am Dienstag und Donnerstag gegen Pfarrkirchen um einen Platz in der Landesliga. – Gruppe V: TSV Grünwald - SV Türkgücü-Ataspor München 0:2 (Rückspiel am Mittwoch, 18.30 Uhr). Der Sieger steigt in die Landesliga auf.

Aufstieg zur Bezirksliga: SV Aschau/Inn -TuS Raubling 3:1. VfB Eichstätt II - FC Moosburg 1:3. Aschau und Moosburg steigen in die Bezirksliga auf. Die Verlierer spielen zwei weitere freie Plätze aus: TuS Raubling - Anadolu Bayern München (Mittwoch, 19.30 Uhr, in Aying), Verlierer Raubling/Anadolu - VfB Eichstätt II (Samstag). Beide Sieger qualifizieren sich für die Bezirksliga.

Aufstieg zur Kreisliga, Hoffnungsrunde: SV Pang - SV Ramerberg am Mittwoch, 18.30 Uhr, in Schechen. FC Töging I - SV Kay am Mittwoch, 19 Uhr, in Garching/Alz. Die Sieger spielen um einen freien Platz in der Kreisliga, wenn Raubling in der Bezirksliga bleibt.

Aufstieg zur Kreisklasse: TSV Reischach - DJK-SV Griesstätt 3:5 (2:2) nach Elfmeterschießen. Tacherting, Kolbermoor II, Traunwalchen und Griesstätt steigen in die Kreisklasse auf. ah