weather-image

Offenes Feuer in Keller löst Großeinsatz in Traunwalchen aus

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Rund 45 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren rückten am Sonntagabend wegen eines Kellerbrandes in den Traunreuter Ortsteil Traunwalchen aus. Foto: FDLnews/BeMi

Traunreut – Zu einem Großeinsatz wegen eines offenen Feuers in einem Keller in Traunwalchen wurden am Sonntagabend die Freiwilligen Feuerwehren aus Traunreut, Traunwalchen und Matzing alarmiert.

Anzeige

Bewohner eines Mehrfamilienhauses in der Eschenauerstraße meldeten der Leitstelle in Traunstein gegen 19 Uhr schwarzen Rauch aus dem Keller. Diese alarmierte sofort die umliegenden Feuerwehren, die auch binnen weniger Minuten vor Ort waren.

Nach einer kurzen Lageerkundung gingen die Einsatzkräfte sofort unter schweren Atemschutz in den Keller des Gebäudes. Dort konnten die Floriansjünger schnell die Ursache des Brandes entdecken: ein brennender Heizlüfter. Die Helfer löschten das Gerät ab und konnten so ein weiteres Ausbreiten des Feuers verhindern. Die Bewohner des Hauses hatten zu dem Zeitpunkt das Gebäude bereits verlassen. Verletzt wurde folglich niemand.

Die Feuerwehrleute belüfteten anschließend noch das Gebäude und führten Schadstoffmessungen durch. Nachdem die Werte keine Gefährdung mehr ergaben, konnten die Bewohner in ihre Wohnungen zurückkehren.

Die Feuerwehren aus Traunwalchen, Traunreut und Matzing waren mit einer Einsatzstärke von rund 45 Mann vor Ort. Das BRK war mit zwei Rettungswagen und dem Einsatzleiter Rettungsdienst im Einsatz. Die Polizei aus Traunreut hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Vermutet wird ein technischer Defekt am Heizlüfter.

red/ FDL/BeMi