weather-image
13°

Offizieller WM-Spielball «Brazuca» in Rio vorgestellt

0.0
0.0
WM-Spielball
Bildtext einblenden
Der Brazuca kommt sehr farbenfroh daher. Foto: Antonio Lacerda Foto: dpa

Rio de Janeiro (dpa) - Rund ein halbes Jahr vor WM-Anpfiff ist am Zuckerhut der offizielle WM-Spielball vorgestellt worden.


Der «Brazuca» wurde in den vergangenen zweieinhalb Jahren von mehr als 600 aktiven oder ehemaligen Top-Spielern getestet, darunter Iker Casillas, Dani Alves, Lionel Messi, Bastian Schweinsteiger und Zinedine Zidane, wie der Weltfußballverband FIFA anlässlich der Präsentation in Rio mitteilte.

Anzeige

«Der Name brazuca bedeutet "brasilianisch" und spielt zugleich auf die brasilianische Lebensart an. Farben und Schleifenmuster der Brazuca-Ballsegmente symbolisieren die in Brasilien so beliebten traditionellen vielfarbigen Glücksarmbänder und spiegeln darüber hinaus «die überbordende Spiel- und Lebensfreude wider, die mit dem Fußball in dem südamerikanischen Land verbunden wird», hieß es in einer Mitteilung der FIFA.

Der vom deutschen Sportartikelkonzern Adidas hergestellte Ball wurde auch von Clubs wie dem AC Mailand, Bayern München, Palmeiras und Fluminense sowie bei der FIFA U-20-WM getestet. Bei der Gala-Präsentation waren unter anderen die Fußball-Stars Clarence Seedorf und Cafu anwesend. Alle Kinder, die am Vorstellungstag - dem 3. Dezember - in Brasilien geboren wurden, haben Anrecht auf einen Gratis-«Brazuca».

Der Name hatte sich 2012 bei einer Wahl gegen «Bossa Nova» und «Carnavalesca» durchgesetzt. Damals hatten rund eine Million brasilianische Fußball-Fans abgestimmt. 70 Prozent wählten den Namen «Brazuca».