weather-image
15°
Südkoreaner zu Gast bei den jährlichen Ausrichtersitzungen der FIL und des IBSF

Olympia-Delegation besucht Berchtesgaden

Eine hochkarätige Delegation des Organisationskomitees für die Olympischen Winterspiele 2018 (Pocog) in Pyeongchang/Südkorea mit dem Vizepräsidenten Sungil Baek an der Spitze hat in der letzten Woche an den jährlichen Ausrichtersitzungen des Internationalen Bob- und Skeletonverbandes (IBSF) und des Internationalen Rennrodelverbandes (FIL) teilgenommen. Diese Ausrichtersitzungen wurden traditionell in Grödig/St. Leonhard abgehalten und sind eine Veranstaltung, bei der sich alle Veranstalter von olympischen Bewerben, Weltcupbewerben und Titelkämpfen wie Welt- sowie Europameisterschaften zum Informations- und Gedankenaustausch treffen. Für die Verantwortlichen von Pocog war es eine der letzten Möglichkeiten vor den Olympischen Winterspielen von erfahrenen Weltcup-Ausrichtern der Eiskanal- Sportarten aus Europa und Übersee Tipps und Ratschläge zu bekommen.

Bob- und Rennrodel-Spitzenfunktionäre trafen sich mit einer Organisation für die Bahnbewerbe bei den Olympischen Winterspielen 2018 im Hotel »Edelweiß« (v.l.:) Seolah Han (stellvertretende Sportmangerin Rennrodeln Pocog), Jeeyoun Lee (Sportmanagerin Rennrodeln Pocog), Christoph Schweiger (Exekutivdirektor FIL), Heike Größwang (Generalsekretärin IBSF), Sungil Baek (Vizepräsident Pocog, Josef Fendt (Präsident FIL), Normunds Kotans (Sliding Venues and Sport Operations Manager Pocog), Ick-joo Lee (Sportmanager Bob und Skeleton). (Foto: Wechslinger)

Am Rande dieses Meetings fanden weitere Gespräche der Spitzenfunktionäre von FIL und IBSF mit der Pocog-Delegation statt, welche die Organisation der internationalen Trainingswochen für Bob, Skeleton und Rennrodeln betreffen. Diese finden von Ende Oktober bis Anfang November in Pyeongchang statt. Dies wird zugleich die letzte Möglichkeit für die Athleten sein, die Olympiabahn in Pyeongchang noch einmal ausgiebig zu testen, bevor es im Februar 2018 um olympisches Edelmetall geht.

Am Donnerstagabend war die Delegation von den beiden deutschen Verbänden auf die Panorama-Terrasse des Hotel »Edelweiß« eingeladen. cw