weather-image

Opel frontal an Baum geprallt

3.0
3.0
Bildtext einblenden
Vier Jugendliche wurden bei diesem Unfall am Pidinger Berg verletzt. (Foto: BRK BGL)

Piding – Ein 18-jähriger Opel-Fahrer hat am Samstagabend am Pidinger Berg einen schweren Verkehrsunfall gebaut. Dabei wollte er nur einem Reh ausweichen. Gegen 21 Uhr war der Fahranfänger mit seinem Tigra in Richtung Freilassing von der B 20 abgekommen, die Böschung hinab geschlittert und frontal an einen Baum geprallt.


Der 16-jährige Beifahrer wurde schwer am Bein verletzt, der Fahrer und zwei weitere 16-jährige Mitfahrerinnen kamen leicht verletzt davon. Entgegen erster Meldungen war niemand eingeklemmt. Ein beginnender Brand im Motorraum konnte mit einem Handfeuerlöscher verhindert werden.

Anzeige

Das Freilassinger Rote Kreuz war gerade mit einem Patienten zur Kreisklinik Bad Reichenhall unterwegs, kam direkt an der Unfallstelle vorbei und übernahm die notärztliche Erstversorgung der Verletzten. Die Leitstelle Traunstein schickte zusätzlich die Freiwilligen Feuerwehren Piding und Ainring und das Reichenhaller Rote Kreuz mit zwei Rettungswagen und einem Notarzt zum Unfallort. Nach medizinischer Erstversorgung wurden alle vier Verletzten in die Kreisklinik Bad Reichenhall gebracht.

Die B 20 war rund eine halbe Stunde lang zunächst komplett und dann einseitig gesperrt, wobei die Feuerwehr den restlichen Verkehr wechselseitig vorbeileitete. Der total beschädigte Opel musste abgeschleppt werden. fb

- Anzeige -