weather-image

Opposition: 150 Tote bei Massaker an Zivilisten in Syrien

Istanbul (dpa) - Regierungstruppen sollen in einem Dorf in der syrischen Provinz Tartus mindestens 150 Menschen ermordet habe. Bei den Opfern in dem Dorf Al-Baidha handelt es sich nach Angaben der Opposition vorwiegend um Zivilisten, darunter Frauen und Kinder. Die Nationale Syrische Koalition warf der internationalen Gemeinschaft vor, sie sehe untätig zu, wie das Regime von Präsident Baschar al-Assad Kriegsverbrechen verübe. Die staatliche Nachrichtenagentur Sana berichtete dagegen, die Armee habe «Terroristen» getötet.

Anzeige