weather-image

PAOK Saloniki trennt sich von Trainer Stevens

0.0
0.0
Trennung
Bildtext einblenden
Die Leistungen unter Huub Stevens stimmten nicht mit den Erwartungen von PAOK Saloniki überein. Foto: Jose Sena Goulao Foto: dpa

Thessaloniki (dpa) - Der griechische Fußball-Erstligist PAOK Saloniki hat sich vom langjährigen Bundesliga-Trainer Huub Stevens getrennt, teilte der Club mit.


Aufgrund der »offensichtlichen und langen Krise des Teams in den vergangenen zwei Monaten« sei der Schritt erfolgt, hieß auf der Internetseite des Vereins. Saloniki hatte beim 2:2 in Ergotelis enttäuscht, belegt aber noch den zweiten Platz in der Liga. Der Rückstand zu Rekordmeister Olympiakos Piräus beträgt schon 19 Punkte.

Anzeige

PAOK habe eine erfolgreiche Kooperation mit Stevens angestrebt und mit dem Trainer hart an einem Plan gearbeitet, der zu Siegen führe. Die Vorstellung gegen Ergotelis stimme aber nicht mit den Erwartungen überein. Seit Jahresanfang hatte Stevens mit PAOK fünf Siege, ein Unentschieden und vier Niederlagen erzielt.

Der Niederländer hatte im Sommer den Trainerjob in Griechenland übernommen. In der Qualifikation zur Champions League war er anschließend an seinem Ex-Club FC Schalke 04 gescheitert. Stevens hatte in zwei Amtszeiten sieben Jahre für die Königsblauen gearbeitet und den Club zum Gewinn des UEFA-Pokals und zwei Pokalsiegen geführt. Außerdem arbeitete der 60-Jährige in Deutschland für Hertha BSC, den 1. FC Köln und den Hamburger SV.

Meldung auf der PAOK-Internetseite