weather-image
17°

Paparazzi und PS: Hamilton im Club der 100er

Hockenheim (dpa) - Die jüngsten Bilder zeigten Lewis Hamilton in übermütiger Feierlaune mit Jeans, Kappe und Lederjacke. Es war Partytime bis in die frühen Morgenstunden in einem Londoner Hotel.

Beliebt
Lewis Hamilton lässt sich in der Boxengasse am Hockenheimring mit weiblichen Fans fotografieren. Foto: Bernd Weißbrod Foto: dpa

Und das britische Boulevardblatt «The Sun» berichtete ebenso genüsslich wie ausführlich. Zumal auch noch von einigen Damen die Rede war, die mit dem Formel-1-Weltmeister von 2008 feierten, nicht aber seine Wieder-Freundin Nicole Scherzinger. Der Blick in die Zeitungen dürfte nicht nur der Pop-Sängerin wenig gefallen haben.

Anzeige

Hamilton selbst wollte eigentlich nur noch für positive Nachrichten sorgen. Und das auf der Strecke. Schließlich geht es um einen neuen hochdotierten Vertrag. Voraussichtlich wieder bei McLaren, seinem Motorsport-Zuhause. Für ein anderes Team in der Formel 1 zu fahren, «würde sich abnormal anfühlen», so Hamilton.

Auf dem Hockenheimring wird der Brite ebenso wie der Finne Heikki Kovalainen seinen 100. Grand Prix absolvieren. Damit steigen die beiden in den Club der 100er auf: Von den 24 Piloten können bislang sieben Fahrer dreistellige Teilnahme-Zahlen vorweisen. Hamilton würde ein Erfolg zum Jubiläum gut zu Gesicht stehen. Bislang kommt der einstige Shootingstar auf 18 Siege. Auf die Frage, ob er mehr hätte erreichen können, antwortete Hamilton eindeutig: «Ja.»

Die aktuellen Fahrer mit mindestens 100 Formel-1-Rennen

1. Michael Schumacher (Mercedes/Kerpen): 297 GP-Teilnahmen

2. Jenson Button (McLaren/Großbritannien): 219

3. Mark Webber (Red Bull/Australien): 187

3. Fernando Alonso (Ferrari/Spanien): 187

5. Kimi Räikkönen (Lotus/Finnland): 166

6. Felipe Massa (Ferrari/Brasilien): 162

7. Nico Rosberg (Mercedes/Wiesbaden): 117