weather-image
20°

»Papieranstreichungen«

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Teresa Jani stellt eine Auswahl ihrer Bilder im Laufener Café Rabenstein aus. (Foto: Höfer)

Ihre Bilder signiert sie schlicht mit T. Das muss reichen. Es ist die erste Ausstellung von Teresa Jani. Dabei malt die 24-jährige Laufenerin seit vielen Jahren. 22 kleine bis mittelgroße Formate – entstanden im Jahr 2019 – hängen bis Ende September im Laufener Café Das Rabenstein am Marienplatz.


Teresa Jani zog ihrer ersten Pinselstriche im Schoß des Vaters. Ernst Jani hat bereits Dutzende erfolgreichr Ausstellungen hinter sich. Mit literarisch-kabarettistischen Soloprogrammen steht der Laufener darüber hinaus seit 35 Jahren auf der Bühne. Gemeinsam malten Papa und Tochter in der großen Dachstube, in der Au, an der Salzach und auf der Laufener Hütte. Ähnlichkeiten sind in den abstrakten Werken durchaus erkennbar, doch Teresas Flächen, Linien, Strukturen entwickeln ihre ganz eigene Kraft.

Anzeige

»Ich hab Angst vor dem großen leeren Blatt«, gesteht Teresa Jani schmunzelnd. Vielleicht wählt sie deshalb kleinere Formate. Die Bilder im Rabenstein sind allesamt 2019 entstanden, als Teresa nach vier Semestern Mathematikstudium Zeit und Muße hatte, ehe sie in Triesdorf in den Studiengang Umweltsicherung einstieg.

Beim Malen hat die 24-Jährige keinen »Plan«. Ihre erste Entscheidung fällt mit dem Blick in den Aquarell-Farbkasten. Dann können durchaus Wachsmalkreide, Bleistift oder Fineliner hinzukommen. Zwischenzeitlich aufgebrachtes Kreppband hinterlässt interessant strukturierte Grenzflächen.

»Malen ist eine gewisse Art von Freiheit«, sagt Teresa Jani. »Alles geschieht spontan.« Die Tätigkeit steht bei der jungen Künstlerin im Vordergrund, nicht das Ergebnis. Sie selbst spricht nicht von Malerei, sondern nennt ihre Werke selbstironisch »Papieranstreichungen«. Die präsentiert sie im Rabenstein stilvoll in weißem Rahmen und weißem Passepartout. Eine Interpretation überlässt sie ganz allein dem Betrachter.

Bei Rabenstein-Chefin Sophie Kreutzer hatte Teresa Jani vorsichtig angefragt, ob sie vielleicht eines ihrer Bilder ins Regal stellen dürfe – jetzt hat sie eine ganze Wand. Es ist nicht nur Teresa Janis erste Ausstellung, es ist auch die erste Ausstellung in dem noch relativ jungen Café.

Zu sehen sind die Bilder während der üblichen Öffnungszeiten: Von Montag bis Freitag von 11 bis 18 Uhr und am Samstag von 9 bis 16 Uhr. höf