Parken am Jochberg ab sofort kostenpflichtig

Bildtext einblenden
Die Gemeinde hat am Jochberg ein absolutes Halteverbot (rot) erlassen und Parkplätze (grün) gebührenpflichtig gemacht.

Schneizlreuth – Die Parkflächen am Jochberg in Weißbach an der Alpenstraße sind nun gebührenpflichtig. Die Gemeinde Schneizlreuth hat Parkautomaten aufgestellt und Parkverbotszonen entlang der Jochbergstraße ausgewiesen. 


Seit vielen Jahren gibt es rund um den Jochbergparkplatz teils erhebliche Probleme. Dabei schreckten Berggeher, Wanderer und Wintersportler auch nicht davor zurück, ihre Fahrzeuge auch an sehr engen Stellen neben der Jochbergstraße abzustellen. Dadurch wurden immer wieder auch die Rettungswege für notwendig werdende Einsätze der Rettungsdienste blockiert. Deshalb beschloss der Gemeinderat im letzten Jahr, ein absolutes Halteverbot ab der Jochbergstraße 38/40 auf beiden Seiten der Straße bis hinauf zum eigentlichen Parkplatz oberhalb des Kohlerhofs zu erlassen.

Um die Unterhaltskosten abdecken zu können, werden außerdem ab sofort Parkgebühren erhoben. An den beiden Parkautomaten können Vier-Stunden-Tickets für vier Euro oder Tagestickets für sechs Euro gelöst werden. Die Bezahlung am Parkautomat kann in bar oder per EC-Karte erfolgen. Ein Jahresticket gibt es zum Preis von 20 Euro nur in der Tourist-Info im Rathaus in Weißbach. Dort können auch Urlaubsgäste bei Vorlage ihrer Schneizlreuther Gästekarte ein vergünstigtes Tagesticket für vier Euro lösen. Wohnmobile dürfen die Parkflächen nur in der Zeit zwischen 6 und 22 Uhr benutzen.

Die Gemeinde Schneizlreuth weist ausdrücklich darauf hin, wie sie mitteilte, dass die kommunale Verkehrsüberwachung beauftragt wurde, zu kontrollierten, ob Parktickets gelöst wurden und ob das absolute Parkverbot eingehalten wird.

wb