weather-image
29°

Parkplätze an der Vonfichtstraße bleiben vorerst erhalten

5.0
5.0
Traunstein: Parkplätze bleiben vorerst erhalten
Bildtext einblenden
Die elf Parkplätze entlang der Mauer des Studienseminars sollen vorerst erhalten bleiben. Das entschied der Stadtrat in seiner jüngsten Sitzung. (Foto: Reiter)

Traunstein – Die elf Parkplätze an der Vonfichtstraße auf Höhe des Studienseminars St. Michael bleiben vorerst erhalten. Das hat der Traunsteiner Stadtrat entschieden. Die Planungen werden aber dahingehend geändert, dass bei Bedarf ohne größere Umbauten der Radweg fortgeführt werden könnte.


Zwei Anträge waren bei der Stadt von Seiten des Studienseminars eingegangen: Zum einen ein barrierefreier Übergang zum Studienseminar und zum anderen der Verzicht auf den zwei Meter breiten Parkstreifen mit elf Parkplätzen entlang der Mauer des Studienseminars zugunsten eines Geh- und Radwegs. »Ich würde das gerne unterstützten«, betonte Oberbürgermeister Christian Kegel in der Sitzung. »Der Verkehr wird sicher zunehmen, da wäre es gut, wenn wir einen Fahrradstreifen hätten.«

Anzeige

Auch Stadträtin Monika Stockinger (SPD) sprach sich für den Wegfall der Parkplätze aus. »Das ist ja ansonsten wie ein Schildbürgerstreich, wenn der Radweg ins Nichts führt.«

Dritte Bürgermeisterin Waltraud Wiesholler-Niederlöhner (SPD) sprach die Sorge vieler Anwohner an, dass der Verkehr an der Vonfichtstraße deutlich zunehmen werde mit den Plänen des Studienseminars für eine Erweiterung und dem Bau des Familienzentrums (wir berichteten). Deshalb fände sie einen Radstreifen gut.

Wilfried Schott (Grüne) sagte, dass die Geschwindigkeit auf Tempo 30 beschränkt sei. »Dann brauche ich auch nicht unbedingt einen Fahrradstreifen.«

Karl Schulz (CSU) schlug eine Umplanung vor. Demnach soll es im Bereich des Parkstreifens keine Pflanzinseln geben, der Bereich soll durchgängig asphaltiert und die Parkplätze sollen markiert werden. So bestehe die Möglichkeit, später schnell und kostengünstig – falls der Bedarf besteht – doch den Radweg zu verlängern. Diese Idee kam im Stadtrat gut an. Der Antrag des Studienseminars bezüglich des Wegfalls der Parkplätze wurde mit 16:6 abgelehnt. Das heißt: Die Parkplätze bleiben vorerst erhalten – dafür waren 21 der 22 Stadträte.

Dem Antrag auf Errichtung eines gesicherten barrierefreien Übergangs vom Gehweg zum Studienseminar wurde mit 22:0 zugestimmt. KR