Patrick Weiß (FDP)

Bildtext einblenden
Patrick Weiß (FDP)

Veränderung und Modernisierung


Patrick Weiß (FDP): 1996 in Traunstein geboren, durfte ich meine Kindheit in Waging am See verbringen. Nach meinem Abitur in Traunreut zog es mich zum Studium der Volkswirtschaftslehre nach München. Die Nähe zu den Seen und Bergen habe ich in dieser Zeit aber nie verloren und so kam ich nach Ende meines Studiums wieder zurück in unsere Heimat.

Warum ich nun für den Bundestag kandidiere? Weil unser Land Veränderung und eine Modernisierung benötigt. Es gibt so viele Themen, die viel zu lange liegen geblieben sind oder bei denen man dachte, man könne sie aufschieben.

Wir müssen unser aktuelles Rentensystem umbauen, damit die Menschen im Alter abgesichert sind. Dies funktioniert nur durch die Beteiligung der Menschen am wirtschaftlichen Erfolg unseres Landes. Wir müssen unsere Bürokratie abbauen und Behörden modernisieren. Es kann nicht sein, dass Bauprojekte vierjährige Genehmigungsverfahren durchlaufen und die Baukosten explodieren, während wir einen Wohnungsmangel und damit steigende Mieten erleben.

Es kann nicht sein, dass Gesundheitsämter Daten immer noch per Faxgerät übermitteln und Anträge nicht auch digital eingereicht werden können. Es kann nicht sein, dass Unternehmen und Haushalte bei uns vor Ort Datenübertragungsraten zur Verfügung haben, bei denen ein Youtube-Video kaum unterbrechungsfrei lädt. Wir brauchen für unser Land einen Digital-Boost, um unsere digitale Infrastruktur zeitgemäß aufzustellen und damit unsere Unternehmen in der digitalen Transformation wettbewerbsfähig zu halten.

Ebenso brauchen wir Schulen, in denen sich Kinder entfalten können. Bildung darf dabei nicht vom Elternhaus abhängen. Wir brauchen ein Kinderchancengeld für benachteiligte Kinder und Talentschulen in sozialen Brennpunkten. Wir müssen 1 Prozent unserer Mehrwertsteuer-Einnahmen zusätzlich in Bildung investieren.

Wir müssen Pflegeberufe endlich stärken und nicht nur davon reden. Wir müssen die Probleme der Krankenhäuser und der multiresistenten Keime endlich angehen.

In Zukunft will ich nicht weiter über Klimakrise, Bildungskrise, Coronakrise oder andere Krisen sprechen müssen. Ich will diese Herausforderungen anpacken. In unserer Zukunft stecken so viele Chancen. Lasst sie uns nutzen!