Per App durch die Bundesgartenschau

Buga App
Bildtext einblenden
Die Bundesgartenschau 2021 setzt auf eine eigens konzipierte Event-App, um ihre Besucher umfassend zu informieren. Foto: Martin Schutt/dpa-Zentralbild/dpa Foto: dpa

Viele Veranstaltungen finden heutzutage mit einer eigens konzipierten Event-App statt. Auch die Bundesgartenschau in Erfurt setzt auf eine solche Lösung.


Erfurt (dpa/th) - Eine kostenlose App für Smartphones soll Besuchern der Bundesgartenschau (Buga) in Erfurt auch einen Überblick über Veranstaltungen geben.

Anzeige

Der Event-Kalender könne nach Interessen und Themen durchsucht werden. Die Anwendung werde ab Beginn der Buga über alle gängigen App-Quellen erhältlich sein, sagte Kathrin Weiß, die Geschäftsführerin der Buga, in Erfurt. Über die App erhalten Interessierte Infos zu Anreise, Öffnungszeiten und Preisen. Zudem finden sich dort Geländepläne der beiden größeren Anlagen. Für Kinder wird darüber hinaus eine Entdeckertour über die Areale angeboten.

Die Eröffnung der Buga ist für den 23. April geplant - nur wenige Tage bevor die am Montag beschlossene Verlängerung des Corona-Lockdowns am 18. April enden soll. Dennoch halten die Veranstalter, die Stadt und das Land bislang an dem Eröffnungstermin fest. Allerdings müssen Besucher zunächst mit einigen Einschränkungen rechnen. So wurden etwa bestimmte Veranstaltungen - etwa größere Konzerte - zeitlich nach hinten verschoben. Die Buga soll am 10. Oktober enden.

© dpa-infocom, dpa:210324-99-951239/3

Buga 2021

Deutsche Bundesgartenschau Gesellschaft

Einstellungen