weather-image
20°

Pferdefleisch-Skandal zieht weitere Kreise

London (dpa) - Der Skandal um als Rind deklariertes Pferdefleisch in Großbritannien zieht immer weitere Kreise. Die schwedische Lebensmittelaufsicht ermittelt gegen den Tiefkühlkonzern Findus. In Frankreich nahmen nach Medienberichten sechs Supermarktketten Lasagne und andere Fertiggerichte aus dem Sortiment. In Deutschland verschärfte das Düsseldorfer Verbraucherschutzministerium die Produktkontrollen. Rumänien leitete eine Untersuchung von Schlachthöfen ein, wo das Pferdefleisch hergekommen sein soll.

Anzeige