Bildtext einblenden
Zwei Tore, ein Assist: DEC-Eishockeyspieler Sebastian Schwabl war der Garant für den knappen 5:4-Heimerfolg gegen den EHC Bad Aibling 1 b. (Foto: Wukits) Foto: Ernst Wukits

»Pflichtheimsieg« für den DEC Inzell

Dieses Spiel war die erwartet »enge Kiste« für den DEC Inzell: Das Team von Thomas Schwabl fuhr im Heimspiel der Eishockey-Bezirksliga Süd gegen den EHC Bad Aibling 1 b aber letztlich einen knappen 5:4-Sieg (1:2; 3:0; 1:2) ein und führt die Tabelle damit weiter an. Von »einem Pflichtheimsieg« sprach DEC-Abteilungsleiter Olaf Becker nach der Partie in der Max-Aicher-Arena. »Es war ein schwieriges Spiel. Wir hatten das glücklichere Ende für uns«, betonte er. »Und wenn ich ehrlich bin, hätten die Gäste ein Unentschieden verdient gehabt.«


Dass es dazu letztlich nicht gekommen ist, lag unter anderem an der guten Leistung von DEC-Kapitän Sebastian Schwabl, der zwei Tore selber schoss und eines vorbereitete. Treffer Nummer eins erzielte Schwabl dabei bereits im ersten Drittel, da lag der DEC schon mit 0:2 zurück. Patrick Gigla (3.) und Christof Spicker (14.) in Überzahl trafen zunächst für die Gäste, die ohne große Verstärkung von oben nach Inzell angereist waren. Die Gastgeber mussten ohne ihren Coach Thomas Schwabl auskommen, der privat verhindert war. Für ihn übernahm Co-Trainer Rene Tödling das Kommando.

Im zweiten Abschnitt lief es für die Hausherren besser. Sie drehten die Partie durch Tore von Thomas Öhler (31.), Robin Niedermeier (37./Überzahl) und Thomas Kilian (39./Überzahl). Danach versäumten es die Inzeller trotz einiger Chancen, den Deckel auf die Partie draufzumachen – und so wurde es am Ende noch einmal unnötig spannend. Im letzten Drittel brachte Sebastian Schwabl seine Farben zwar erneut im Überzahlspiel mit 5:2 in Front (52.), doch dann schlugen die Gäste durch Patrick Gigla (52.) und Ludwig Bichlmeier (58.) doppelt zu. Der DEC rettete den knappen Vorsprung dann aber doch noch über die Zeit. Trotz der eher dürftigen Vorstellung zeigte sich DEC-Abteilungsleiter Olaf Becker am Ende versöhnlich: »Die Richtung stimmt bei uns«, sagte er.

DEC Inzell - EHC Bad Aibling 1 b 5:4 (1:2; 3:0; 1:2). Tore: 0:1 Patrick Gigla (3.); 0:2 Christof Spicker (14.); 1:2 Sebastian Schwabl (15.); 2:2 Thomas Öhler (31.); 3:2 Robin Niedermeier (17.); 4:2 Thomas Kilian (39.); 5:2 Sebastian Schwabl (52.); 5:3 Patrick Gigla (52.); 5:4 Ludwig Bichlmeier (58.). – Strafminuten: DEC 12, EHC 1 b 9. – Zuschauer: 55.

SB