Pflichtumtausch von alten Führerscheinen

Führerschein-Umtausch
Bildtext einblenden
Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn

Das Landratsamt Traunstein informiert, dass der Bundesrat am 15. Februar 2019 den gestaffelten Pflichtumtausch von alten Führerscheinen beschlossen hat. Alle Führerscheine, die vor dem 19. Januar 2013 ausgestellt wurden, müssen bis zum 19. Januar 2033 in einen befristeten EU-Scheckkartenführerschein umgetauscht werden. Aufgrund der großen Menge an umzutauschenden Führerscheinen erfolgt dies gestaffelt.


Für den Landkreis Traunstein bedeutet dies, dass in den nächsten Jahren eine große Anzahl von Führerscheinen pro Jahr umgetauscht werden müssen. Da zu den jeweiligen Stichtagen mit einem erhöhten Aufkommen zu rechnen ist, bittet das Landratsamt um rechtzeitige Antragstellung.

Anzeige

Um Engpässe und erhöhte Wartezeiten bei der Fahrerlaubnisbehörde Traunstein wegen der zu erwartenden Vielzahl an Umtauschanträgen zu vermeiden, wurde ein nach Geburtsjahr bzw. nach Ausstellungsdatum des Führerscheins gestaffelter Stufenplan vorgeschrieben.

Welche Führerscheine müssen bis wann umgetauscht werden?

1. Führerscheine, die bis einschließlich 31. Dezember 1998 ausgestellt worden sind: Hierbei handelt es sich um alte graue bzw. rosa Papierführerscheine.

Der Umtausch wird nach Geburtsjahr des Fahrerlaubnisinhabers gestaffelt und muss bis zum genannten Datum umgetauscht werden:

  • vor 1953 – 19.01.2033
  • 1953 bis 1958 – 19.01.2022
  • 1959 bis 1964 – 19.01.2023
  • 1965 bis 1970 – 19.01.2024
  • 1971 oder später – 19.01.2025

 

2. Führerscheine, die ab 1. Januar 1999 ausgestellt worden sind: Hierbei handelt es sich um unbefristete Kartenführerscheine, die vom 01.01.1999 bis 18.01.2013 ausgestellt wurden. 

Der Umtausch wird nach Ausstellungsjahr des Führerscheins gestaffelt und muss bis zum genannten Datum umgetauscht werden:

  • 1999 bis 2001 – 19.01.2026
  • 2002 bis 2004 – 19.01.2027
  • 2005 bis 2007 – 19.01.2028
  • 2008 – 19.01.2029
  • 2009 – 19.01.2030
  • 2010 – 19.01.2031
  • 2011 – 19.01.2032
  • 2012 bis 18.01.2013 – 19.01.2033

 

Hinweis: Führerscheinbesitzer, die vor 1953 geboren wurden, sind von der Regelung bis zum 19.01.2033 ausgenommen. Dies bedeutet, dass Führerscheinbesitzer die vor 1953 geboren wurden bis zum Jahr 2033 selbst entscheiden können, ob Sie nach dem 19.01.2033 noch von ihrer Fahrerlaubnis Gebrauch machen möchten oder nicht.

Wie funktioniert die Antragstellung?

Der Antrag kann direkt in der Fahrerlaubnisbehörde Traunstein oder wie bisher auch über die Wohnsitzgemeinde gestellt werden. Zukünftig, vermutlich ab Mitte 2021, wird es noch die Möglichkeit über die Online-Antragsstellung geben. Sofern die Online-Antragsstellung in der Fahrerlaubnisbehörde Traunstein möglich ist, wird eine erneute Pressemitteilung rausgehen.

Der Antrag kann ebenso Online auf der Homepage vorab ausgefüllt werden und aktuell aufgrund der Corona-Pandemie per Post geschickt werden, https://www.traunstein.com/buerger-verwaltung/fuehrerscheinstelle.

Für die Abholung des Führerscheines in der Fahrerlaubnisbehörde Traunstein ist ein Termin notwendig. Hier ist jedoch keine persönliche Vorsprache notwendig. Der neue Führerschein kann entweder persönlich (mit Ausweis) oder mit Vollmacht und der Ausweiskopie des Antragstellers im Landratsamt abgeholt werden.

Welche Unterlagen sind erforderlich?

  • Reisepass oder Personalausweis (Kopie)
  • Umtausch-Antrag
  • aktuelles biometrisches Passbild
  • vorhandener Führerschein (Kopie), bei Abholung des neuen Führerscheines den originalen alten Führerschein mitbringen
  • Unterschrift für das Dokument
  • bei Lkw-Klassen können zusätzlich weitere Unterlagen zur Verlängerung erforderlich sein (ärztliches und augenärztliches Gutachten).

 

Hinweis: Wurde der alte (rosa oder graue) Führerschein nicht von der Behörde Ihres aktuellen Wohnsitzes ausgestellt, dann können Sie eine sogenannte Karteikartenabschrift bei der Behörde beantragen, welche den Führerschein ursprünglich ausgestellt hat. Sie können dadurch die Bearbeitungszeit verkürzen. Bei der Umschreibung des Führerscheindokuments  bleiben die bisher erteilten Fahrerlaubnisklassen grundsätzlich erhalten. Die Gültigkeit des neu erstellten Führerscheindokuments beträgt 15 Jahre, nicht mehr unbefristet. Entstehende Kosten: 25,30 Euro Umtausch-Gebühren.

Für etwaige Rückfragen steht Ihnen die Führerscheinstelle unter 0861 58-7047 oder -7667 oder -7686 oder unter fuehrerscheinstelle(at)traunstein.bayern gerne zur Verfügung.

fb/red

 

Einstellungen