weather-image

Piding - Kellerbrand gerade noch verhindert

5.0
5.0
Traunstein
Bildtext einblenden
Ein Löschfahrzeug der Feuerwehr. Foto: Daniel Bockwoldt/Archiv Foto: dpa

Am Montagabend, gegen 22.50 Uhr, wurde ein Bewohner eines Zweiparteienhauses in Piding auf einen Brandgeruch im Haus aufmerksam.

Anzeige

Der junge Mann begab sich daraufhin in den Keller und konnte im Partyraum eine starke Rauchentwicklung wahrnehmen. Nachdem er den Pulverlöscher eingesetzt hatte, setzte er sofort den Notruf über die integrierte Rettungsleitstelle ab.

Die Feuerwehr Piding war sofort mit 8 Fahrzeugen und 48 Mann vor Ort. Sie musste aufgrund des beherzten Eingreifens des Bewohners glücklicherweise nicht mehr einschreiten. Der junge Mann dürfte durch sein Einschreiten einen Kellerbrand verhindert haben.

Die Feuerwehr belüftete das Haus, da es sehr stark nach Brand roch. Als Ursache kommen wohl noch leicht glimmende Kohlestücke in Betracht. Diese wurden fahrlässig von einer Bewohnerin in einem Kunststoffbehältnis im Kellerraum abgelegt. Die junge Frau ließ das Behältnis dann unbeaufsichtigt zurück und begab sich in ihre Wohnung. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. 

Polizei Bad Reichenhall