weather-image
20°

Piloten zu blenden, ist verboten

0.0
0.0
Gefährliche Laserpointer
Bildtext einblenden
Werden Piloten mit Laserpointern geblendet, kann das gefährlich werden. Foto: Sven Hoppe/dpa Foto: dpa

Manche Redner, die etwas erklären müssen, verwenden für ihren Vortrag einen Laserpointer.


Mit dem Gerät kann man einen farbigen Lichtpunkt erzeugen und damit punktgenau etwas zeigen. Aber nicht jeder nutzt so einen Laserpointer (gesprochen: läiserpointer) für harmlose Sachen.

Anzeige

Manche Leute wollen damit andere Menschen blenden - und zwar Piloten in Flugzeugen oder Hubschraubern. Das kann sehr gefährlich sein und ist verboten.

In diesem Jahr seien schon 65 Fälle in Deutschland bekannt geworden. Das teilte die Sprecherin einer Luftfahrt-Behörde mit.

Die meisten Angriffe wurden rund um einen Flughafen in Berlin gemeldet, gefolgt von Frankfurt am Main und Hamburg. Außerdem gab es im Ausland Attacken auf deutsche Flugzeuge im Ausland.

Viele Piloten seien wahnsinnig genervt von den Laserpointern, sagte ein Experte.