weather-image
19°

Pinzgauer (21) stürzt mit Baufahrzeug 40 Meter in die Tiefe – schwer verletzt eingeklemmt

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Fotos: Freiwillige Feuerwehr Saalfelden
Bildtext einblenden

Pinzgau – Mit einem Muldenkipper rutschte ein junger Arbeiter am Dienstag von einer Baustraße ab und stürzte daraufhin in die Tiefe. Der schwer verletzte 21-Jährige kam mit dem Hubschrauber in ein Unfallklinikum.


Der 21-jährige Pinzgauer kam gegen 14 Uhr mit seinem Muldenkipper aus bislang unbekannten Gründen von einer Betriebsstraße bei einem Steinbruch in Weißbach ab und stürzte etwa 40 Meter tief ab.

Anzeige

Die Freiwillige Feuerwehr Saalfelden wurde daraufhin wegen einer eingeklemmten Person alarmiert. Vor Ort konnte leichte Entwarnung gegeben werden: Der junge Mann hatte sich bereits von selbst aus dem Baufahrzeug befreit. Dennoch erlitt er schwere Verletzungen und musste mit einem Hubschrauber in das Unfallkrankenhaus Salzburg geflogen werden.

Die Feuerwehr Saalfelden, die mit 14 Einsatzkräften vor Ort war, unterstützte das Rote Kreuz und konnte anschließend wieder einrücken.

Bildtext einblenden

Einsatzbericht Feuerwehr Saalfelden/Polizei Salzburg