weather-image
-1°

Pkw-Fahrer irrt durch Rosenheim und verursacht zwei Unfälle

0.0
0.0
Unfall - Warndreieck
Bildtext einblenden
Ein Unfall-Warndreieck steht auf der Straße. Foto: Patrick Seeger/Archiv Foto: dpa

Über mehrere Stunden beschäftigte ein 74-jähriger aus Kolbermoor die Rosenheimer Polizei in der Nacht von Donnerstag auf Freitag.


Zunächst ging gegen 21:30 h bei der Polizei eine Mitteilung ein, wonach ein Pkw-Fahrer von Kolbermoor Richtung Rosenheim unterwegs sei und dabei teilweise Schlangenlinien fährt.

Anzeige

Das Fahrzeug, ein silberner oder grauer Pkw, konnte jedoch nicht mehr angetroffen werden, ein Kennzeichen war noch nicht bekannt.

Gegen 23:00 h teilte ein weiterer Verkehrsteilnehmer mit, dass ein grauer Pkw in der Straße Lug ins Land eine Holzwand beschädigt habe. Der Fahrer, ein älterer Herr, habe zudem einen leicht verwirrten Eindruck auf ihn gemacht. Da der Zeuge noch ein Foto des Fahrzeugs machen konnte, wussten die Beamten nun zumindest, wonach sie suchen mussten.

Allerdings konnte das Fahrzeug, ein grauer Skoda, weiterhin nicht aufgefunden werden.

Da aufgrund der Zeugenangaben die Gefahr bestand, dass sich der Fahrzeugführer in einem schlechten Gesundheitszustand befand und sich möglicherweise verfahren hatte, wurde ein Suchaktion in der Stadt Rosenheim und den angrenzenden Gemeinden veranlasst, vorerst allerdings ohne Erfolg.

Schließlich wurde den Beamten gegen 01:00 h ein weiterer Verkehrsunfall auf der Miesbacher Straße, auf der Innbrücke, mitgeteilt. Schnell stellte sich heraus, dass wiederum der 74-jährige diesen mit seinem Pkw verursacht hatte.

Dabei beschädigte er mehrere Verkehrszeichen und die Leitplanke, auch am Fahrzeug entstand erheblicher Sachschaden,

Der 74-jährige wurde ebenfalls verletzt und musste ins Klinikum Rosenheim eingeliefert werden, seine Angehörigen wurden verständigt.

Es wird nun gebprüft, ob dem Kolbermoorer aufgrund der Vorfälle die Fahrerlaubnis entzogen werden kann.

- Anzeige -