weather-image
25°

Polder werden im Kampf gegen das Hochwasser geflutet

Perleberg (dpa) - Zur Entlastung der Elbe-Hochwasserregion rund um Wittenberge in Brandenburg sollen Polder an der Havel geflutet werden. Brandenburgs Umweltministerin Anita Tack sprach von einer bundesweit einmaligen Möglichkeit, den Hochwasserstand der Elbe zu senken. Polder sind von Deichen umgebene Gebiete, die bei Hochwasser absichtlich geflutet werden. Die Rückhalteräume sollen Wohn- und Industriegebiete flussabwärts schützen. Nach Einschätzung der Behörden könnte es zwei bis drei Tage dauern, bis sie voll sind.

Anzeige