weather-image
19°
Inder betrügt Ebay-Kunden

Polizei Laufen überführt indischen Ebay-Betrüger

Laufen – Einen 23-jährigen Betrüger, der das Ebay-Konto eines Verstorbenen übernommen hatte, überführte die Polizei Laufen.

Ebay
Foto: Symbolbild, dpa/Inga Kjer

Der 23-jährige Ebay-Betrüger ging der Polizei Laufen ins Netz. Der indische Staatsangehörige, der an einer Hochschule in Chemnitz studiert, hatte sich Ende 2016 Zugang zu einem Ebay-Konto verschafft, dessen Besitzer zwei Jahre vorher verstorben war.

Anzeige

Anschließend hatte er Artikel zu äußerst günstigen Preisen per Vorkasse angeboten, die er aber nicht lieferte. Das Bankkonto, auf das die Käufer überwiesen hatten, war offensichtlich auf betrügerische Weise eröffnet worden. Im Anschluss wurden die Gelder von einem weiteren Täter an Geldautomaten in Berlin abgehoben. Auf diese Weise entstand ein bisher ermittelter Schaden in Höhe von rund 3000 Euro.

Zum Verhängnis wurde dem Studenten, dass er eines seiner Angebote über den Internetanschluss platzierte, der ihm von seiner Schule zur Verfügung gestellt worden war. Da die Hochschule die Zugangsdaten speicherte, war es der Laufener Polizei gelungen, den Täter in Sachsen ausfindig zu machen.

Für die Ermittlungen wurden von der Polizei Laufen auch die Kriminalpolizei Chemnitz und das Landeskriminalamt Berlin eingebunden.