Polizei stellt jugendliche Graffiti-Täter: 30 Delikte aufgeklärt

Zeugen gesucht: Graffitiserie in Traunreut
Bildtext einblenden
Foto: pixabay/Symbolbild

Prien – Zwei jugendliche Graffitisprüher, die seit letztem Jahr ihr Unwesen in Prien, Frasdorf und Eggstätt trieben, wurden nun von der Polizei geschnappt. Der Sachschaden beläuft sich auf über 14.000 Euro.


Zwei jugendliche Täter hatten in den Ortsbereichen von Prien, Frasdorf und Eggstätt zum Teil einzeln, aber auch gemeinschaftlich eine Vielzahl von Graffitisprühereien begangen. In Prien waren Gebäude und Verteilerkästen entlang der Bernauer Straße und der Hochriesstraße sowie in der Seestraße betroffen.

Anzeige

In Frasdorf waren die Autobahnunterführungen, die Fußgängerunterführung am Sportplatz, aber auch eine Vielzahl von Stromkästen und Gebäuden im Ortsbereich betroffen. Eine Bushaltestelle, eine Hinweistafel und ein großer Verteilerkasten waren in Eggstätt Ziel der "Künstler".

Durch die Sachbeschädigungen entstand ein Gesamtschaden von über 14.000 Euro. Insgesamt sind 30 Eigentümer betroffen.

Bei der Aufklärung half der Polizei "Kommissar Zufall", da im Rahmen von Durchsuchungen in anderer Sache zwei Skizzenbücher sichergestellt wurden, durch welche schlussendlich die Taten bewiesen werden konnten. Die Straftaten liegen nun bei der Staatsanwaltschaft zur Prüfung.

fb/red


Einstellungen