weather-image

Polizei sucht Feuerteufel

Berchtesgaden – Die Sache hätte in einer Katastrophe enden können. Ein Nachbar hatte rechtzeitig das Feuer entdeckt, das drei bislang unbekannte Jugendliche Dienstagnacht in mehreren Kellerabteilen in einem Mehrparteienhaus an der Koch-Sternfeld-Straße gelegt hatten. Weil bei der Tat von einem Vorsatz auszugehen ist, wie Andreas Guske vom Polizeipräsidium Oberbayern Süd der Heimatzeitung bestätigte, hat das Bayerische Landeskriminalamt für Hinweise nun eine Belohnung in Höhe von 1 000 Euro ausgesetzt.

In mehreren Kellerabteilen in einem Mehrparteienhaus an der Koch-Sternfeld-Straße versuchten Brandstifter Kellerabteile anzuzünden. Die Polizei hat eine Belohnung ausgesetzt. Foto: Anzeiger/Wechslinger

Um 3.30 Uhr hatten die Jugendlichen zum Zündeln begonnen. »Das, was sie taten, war Vorsatz«, sagt Polizeisprecher Andreas Guske. Nur einem aufmerksamen Anwohner sei es zu verdanken, dass nicht mehr passiert ist. Als dieser spät nachts nach Hause kam, kamen ihm gerade drei Jugendliche entgegen, die unerkannt flüchten konnten.

Anzeige

Weil der Mann die Tat witterte, machte er sich auf die Suche und entdeckte im Keller einen noch aktiven Brand, den er allerdings sofort löschen konnte, sodass der Sachschaden gering blieb. An mehreren Kellerabteilen, mit Holzbeschlag und Pappdeckeln versehen, wurden Brandstellen gesichtet. »Die Täter haben ganz bewusst versucht, die Abteile anzuzünden«, so Guske. Eine Katastrophe konnte verhindert werden. Natürlich wisse man nicht, ob der Brand auf die Wohnparteien hätte überschlagen können, ausgeschlossen sei hier aber nichts.

Acht Wohnungen befinden sich in dem Haus in der Koch-Sternfeld-Straße, mehrere Familien wohnen dort. Die Kriminalpolizei Traunstein hat die Ermittlungen wegen des Verdachts der schweren Brandstiftung übernommen. In Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Landeskriminalamt wird für Hinweise, die zur Aufklärung der Tat oder zur Ergreifung der Täter führen, eine Belohnung in Höhe von 1 000 Euro ausgesetzt. Insbesondere werden Zeugen gesucht, die am frühen Dienstagmorgen drei Jugendliche im Bereich der Koch-Sternfeld-Straße, der Bergwerkstraße oder der Bräuhausstraße gesehen haben.

Hinweise werden von der Kriminalpolizei Traunstein unter Telefon 0861/98730 oder der Polizeiinspektion Berchtesgaden unter Telefon 08652/94670, entgegengenommen. Kilian Pfeiffer