weather-image

Polizei Traunstein geht gegen Rettungsgassen-Verweigerer vor

5.0
5.0
Rettungsgasse
Bildtext einblenden
Foto: dpa/Patrick Seeger

Anger – Wie aus den Medien bekannt, legt derzeit auch die Traunsteiner Polizei ein gesteigertes Augenmerk auf die Einhaltung der Rettungsgassen in der Region.


Der Hintergrund der bundesweiten Aktionen ist denkbar einfach: beim Erreichen des Einsatzortes zählt für die Rettungskräfte und die Polizei jede Sekunde!

Anzeige

Und genau so ein Vorfall passierte am vergangenen Donnerstag auf der Autobahn bei Anger wie die Polizei jetzt mitteilt. Jeder, der die Beamten beim schnellen Vorwärtskommen mehr als unvermeidbar behinderte, muss nun mit einem Verwarnungsgeld rechnen. Letztendlich kam es allein auf einer Strecke von knapp vier Kilometern zu elf Beanstandungen.

Die jeweiligen Fahrzeughalter erhalten – analog dem Verfahren, wie bei einem Parkverstoß – demnächst Post von der Bußgeldstelle mit einer entsprechenden Zahlungsaufforderung.

- Anzeige -