weather-image
11°

«Pornomörder» Magnotta zu lebenslanger Haft verurteilt

Montreal (dpa) - Der als «Pornomörder» bekanntgewordene Luka Magnotta ist wegen der Tötung und Zerstückelung eines Studenten zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Ein Geschworenengericht im kanadischen Montreal sprach den 32-Jährigen schuldig. Der frühere Pornodarsteller hatte während des Prozesses gestanden, den aus China stammenden Studenten getötet, zerstückelt und die Leichenteile danach per Post an Behörden und Parteien geschickt zu haben. Nach der Tat war Magnotta 2012 über Paris und Belgien nach Berlin geflohen, wo er im Juni nach internationaler Fahndung gefasst worden war.

Anzeige