weather-image
11°

Porträt: Victor Ponta

Bukarest (dpa) - Mit seinen 39 Jahren ist der Sozialist Victor Ponta der erste Regierungschef Rumäniens, der noch nicht volljährig war, als im Dezember 1989 die kommunistische Diktatur gestürzt wurde.

Ministerpräsident Ponta
Ministerpräsident Ponta bei der Stimmabgabe zum Referendum. Foto: Mihai Barbu Foto: dpa

Geboren am 20. September 1972 in Bukarest, studierte er in seiner Heimatstadt Jura und wurde 2003 zum Doktor der Rechtswissenschaften promoviert. Seine Dissertation soll er allerdings zu weiten Teilen ohne korrekte Nennung der Quellen abgeschrieben haben.

1995 wurde Ponta Staatsanwalt, von 1998 bis 2001 war er Ankläger beim obersten Gerichtshof des Landes, zuständig für Fälle von Korruption und Geldwäsche. Erst 2002 trat er der Sozialdemokratischen Partei Rumäniens (PSD) bei, deren Vorsitzender er seit Februar 2010 ist.

Anzeige

Als Ministerpräsident amtiert er seit dem 8. Mai 2012. Er hat einen Sohn aus erster Ehe und eine Tochter mit seiner Frau, der EU-Parlamentarierin Daciana Sarbu. Sein bekanntestes Hobby sind Autorennen.