weather-image
29°

Powerplay im letzten Drittel

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Justus Heim erzielte beim 8:2-Auswärtssieg in Freising zwei Treffer. (Foto: Wechslinger)

Freising – Zwei Drittel lang machten sich die Berchtesgadener Eishockeycracks beim Auswärtsspiel in Freising das Leben selber schwer. Mit einem knappen 3:2-Vorsprung ging es gegen das Schlusslicht in das letzte Drittel, in dem dann die Berchtesgadener endlich das zeigten wozu sie fähig sind. Am Ende stand es 8:2 für den EVB.


Dabei fehlte bei den Berchtesgadenern Stürmer Andreas Pflug. Doch erstmals nach seiner Verletzung war Maximilian Zauner wieder an der Scheibe. Er hat in der Defensive viel gearbeitet und war eine wertvolle Verstärkung. Die Freisinger wussten um die Anfälligkeit des EV Berchtesgaden und machten dem Team von Trainer Manfred Mühllechner das Leben lange Zeit schwer. Freising kämpfte verbissen und hielt bis in die 18. Minute das torlose Unentschieden, ehe Justus Heim mit seinem zweiten Saisontreffer für die Führung sorgte.

Anzeige

Im zweiten Drittel geriet der EVB sogar mit 1:2 in Rückstand und man sah sich schon an vergangene unnötige Niederlagen erinnert. Doch Florian Schäfer und Christian Fegg schossen ihr Team aus der zwischenzeitlichen Bredouille, sodass es mit einem knappen 3:2-Vorsprung in den Schlussabschnitt ging. Die ausgegebene Taktik von Mühllechner ging dieses Mal voll auf und so hatten die Gastgeber dem Angriffswirbel der Gäste in der Folge nichts mehr entgegenzusetzen. So stand es nach fünf Treffern des EVB am Ende 8:2, was immer noch den siebten Tabellenplatz möglich macht.

Ein besonderes Lob verdiente sich die zweite Sturmreihe, die alleine sechs der acht Treffer erzielt hat. Schöner Abschluss eines insgesamt guten Spiels war der Sololauf durch die Freisinger Abwehrreihen von Stefan Giritzer, der für den Schlusspunkt in einem am Ende einseitigen Match sorgte. Erfreulich waren auch die Leistungen der jungen Spieler Robert Berreiter und Valentin Kohl, denen der Trainer wieder das Vertrauen schenkte.

Scorer: 0:1 (18.) Heim, 1:1 (27.), 2:1 (35.), 2:2 (38.) Kroll, 2:3 (39.) F. Schäfer/Zauner/C. Fegg; 2:4 (42.) C. Fegg/Zauner/Brandner, 2:5 (49.) Kroll/Giritzer, 2:6 (50.) Heim/Irlinger, 2:7 (55.) C. Fegg/Zauner/Giritzer, 2:8 (59.) Giritzer/C. Fegg.

Strafminuten: SE Freising 1b 8 + 10-Disziplinarstrafe, EV Berchtesgaden 14

EV Berchtesgaden: Quintus (R. Wenig); Zauner, Giritzer, S. Kohl, F. Schäfer, S. Fegg, V. Kohl, Irlinger, Brandner, Kroll, Bräuer, Osterholzer, Gadringer, C. Fegg, Heim, Berreiter. Christian Wechslinger