weather-image

Präsidentenwahl in Ecuador

Quito (dpa) - Ecuador wählt heute einen neuen Präsidenten. Staatschef Rafael Correa wird nach allen Prognosen wiedergewählt. Sein stärkster Rivale ist der konservative Bankier Guillermo Lasso. Er wird aber voraussichtlich nicht die notwendigen Stimmen erreichen, um in die Stichwahl zu gehen. Weitere sechs Kandidaten, unter ihnen der ehemalige Präsident Lucio Gutiérrez und der Bananen-Baron Álvaro Noboa, können nur einstellige Stimmenanteile erwarten. Die Wahllokale schließen um 23 Uhr unserer Zeit.

Anzeige