weather-image
25°

Prozess gegen Skandalband Pussy Riot nach Putin-Kritik beginnt

Moskau (dpa) - Begleitet von einem Großaufgebot der Polizei hat in Moskau der Prozess gegen drei kremlkritische Musikerinnen wegen eines spektakulären Protestgebets gegen Präsident Wladimir Putin begonnen. Unterstützer riefen vor dem Gericht «Freiheit für Pussy Riot». Die Punkband hatte im Februar in der Erlöserkathedrale in Moskau dafür gebetet, dass Russland von Putin erlöst werden möge. Die drei Frauen im Alter zwischen 22 und 29 Jahren sind wegen Rowdytums angeklagt. Ihnen drohen sieben Jahre Straflager. Menschenrechtler kritisieren den Prozess als politisch motiviert.

Anzeige