weather-image
27°

Puck Pumas starten durch

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Die Puck Pumas des EV Berchtesgaden vor der Jugendherberge in Benediktbeuern. Foto: EVB

Peißenberg - Auf ein erfolgreiches und ereignisreiches Wochenende blicken die Knaben des EV Berchtesgaden zurück. Nachdem die Mannschaft von Trainer Andi Stöckl bereits am Samstag mit 29:0 über den EV Mittenwald hinweggerauscht ist, folgte nach der Übernachtung in der Jugendherberge in Benediktbeuern ein 6:1-Erfolg über die richtig starken Buben des TSV Peißenberg.


In voller Besetzung brachen die EVB-Knaben samt Eltern und Betreuern am frühen Samstagmorgen zu zwei Spielen auf. Das erste Spiel gegen den Tabellenletzten EV Mittenwald verlief erwartungsgemäß sehr einseitig. Die Puck Pumas liefen mit drei Reihen auf, so dass auch die jungen Kufenflitzer Spielpraxis sammeln konnten. Das EVB-Team war den Hausherren in allen Belangen deutlich überlegen. Nach sechzig Minuten stand es 29:0 für den EVB.

Anzeige

Tags darauf gastierte der EVB in Peißenberg, dem Geheimfavoriten der Knabenliga. Nach einer kurzen Nacht in der Jugendherberge kamen die Pumas nur langsam ins Spiel. So dauerte es bis in die 19. Minute, ehe Andi Ramelsberger, der direkt von der Strafbank aufs Eis gekommen war, von Christoph Zern mit einem langen Pass bedient wurde und den Alleingang zum 1:0 abschloss. EVB-Goaly Lukas Brandner geriet erstmalig in dieser Saison unter Druck, parierte jedoch mit erstklassigen Reflexen und gutem Stellungsspiel alle Angriffe der Gegner.

Zu Beginn des zweiten Drittels konnte der Peißenberger Torhüter einen Schuss von Christian Mamontow nicht festhalten, Andi Ramelsberger reagierte am schnellsten und versenkte den Abpraller im Netz. Den dritten Treffer der Pumas erzielte Youngster Matthias Zern, der sich geschickt von seinem Gegenspieler lösen konnte und nach einem perfekten Pass von Jannis Kolb den Puck unhaltbar ins Peißenberger Tor hämmerte. Nur eine Minute später war sein Bruder Christoph per Weitschuss von der blauen Linie erfolgreich.

Das letzte Drittel begannen die Hausherren sehr druckvoll und erzielten ihren ersten Treffer. Doch die Pumas blieben cool und warteten auf Konterchancen. Jannis Kolb, dem Topscorer dieses Wochenendes, gelang der vorentscheidende fünfte Treffer, ehe Andi Ramelsberger mit seinem dritten Tor für den 6:1-Endstand sorgte.

EV Berchtesgaden (Tore/Assist): Lukas Brandner, Lukas Haidenthaler; Christoph Zern (4/2), Matthias Zern (1/3), Rafael Streb (3/1), Daniel Kraus, Angelina Holm (0/3), Sebastian Kistenmacher (4/6), Fabian Stöckl (6/8), Jannis Kolb (10/5), Constantin Vogt, Felix Stöckl, Andreas Ramelsberger (4/2), Christian Mamontow (3/2), Lukas Wenig (0/1), Simon Dietz, Markus Hann. cw