weather-image

Putin sieht Chancen für besseres Verhältnis zum Westen

Moskau (dpa) - Russlands Präsident Wladimir Putin sieht trotz des Ukraine-Konflikts Chancen für bessere Beziehungen zum Westen - auch mit dem Norweger Jens Stoltenberg künftig an der Spitze der Nato. Es gebe nichts, was eine Normalisierung und normale Zusammenarbeit behindern würde, sagte Putin dem russischen Staatsfernsehen. Angesichts der aktuellen Spannungen mit der Nato im Ukraine-Konflikt sagte Putin, dass er mit dem künftigen Generalsekretär der Allianz, Jens Stoltenberg «sehr gute persönliche Beziehungen» habe.

Anzeige