weather-image
13°

Putzige Maskenträger

0.0
0.0
Waschbär
Bildtext einblenden
Waschbären erkennt man an ihrem schwarzen Fell im Gesicht. Das sieht aus wie eine Räuber-Maske. Foto: Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa Foto: dpa

Nanu? Wer schaut denn da so frech unter dem Dachziegel hervor? Dieses putzige Tier ist ein Waschbär. Erkennen kannst du ihn an seinem geringelten Schwanz. Und natürlich an dem schwarzen Fell im Gesicht. Das sieht ein bisschen aus wie eine Räuber-Maske.


Waschbären brechen manchmal wirklich in Häuser ein. Sie leben nämlich auch auf Dachböden. Wenn man es da nachts rumpeln hört, kann es gut sein, dass ein Waschbär dort wohnt. Das ist für einige Leute ein Problem. Denn die Tiere können Schäden am Haus anrichten und Sachen kaputt machen.

Anzeige

Darum gibt es Menschen, die dafür sorgen, dass keine Waschbären ins Haus kommen. Zum Beispiel so: Wenn ein Waschbär am Regenrohr hochklettern will, bekommt er einen kleinen Stromschlag. Ein Fachmann sagt: Das ist besser, als den Waschbären zu töten. Denn so sucht er sich einfach ein anderes Zuhause.