weather-image
25°

«Rad-Schumi» gesteht Doping und belastet Holczer

Berlin (dpa) - Nach langem Leugnen hat der einst als «Rad-Schumi» gefeierte Stefan Schumacher erstmals jahrelanges Doping gestanden. Zugleich belastete er seinen damaligen Teamchef Hans-Michael Holczer und frühere Ärzte schwer. Er habe EPO genommen, auch Wachstumshormon und Kortikosteroide, sagte der zweifache Tour-Etappensieger dem
«Spiegel». Holczer wies die Beschuldigungen seines Ex-Angestellten von sich. Der Deutsche Olympische Sportbund und der Bund Deutscher Radfahrer begrüßten Schumachers Geständnis und riefen ihn zur Nennung von Details auf.

Anzeige