weather-image
28°

Rakete startet im zweiten Anlauf

0.0
0.0
Raketenstart
Bildtext einblenden
Es wird gleißend hell, als die Rakete ins All startet. Foto: John Raoux/AP/dpa Foto: dpa

Ein Mann zählt langsam rückwärts. Als er bei null ankommt, hebt die Rakete langsam ab und fliegt ins All. Die Wissenschaftler der Weltraumorganisation Nasa können aufatmen: Alles gut gegangen!


Eigentlich sollte die Rakete schon am Tag zuvor losfliegen. Doch in der letzten Minute gab es Probleme. Die Forscher entschieden sich, den Start zur Sicherheit abzubrechen. Erst am Sonntag ging es los.

Anzeige

Die Rakete brachte eine Sonde ins All, die zu unserer Sonne fliegen soll. Die Sonde ist vollgepackt mit verschiedenen Geräten, etwa um das Magnetfeld der Sonne und Sonnenwinde zu messen.

Dabei ist sie etwa so groß wie ein kleines Auto. Das Metall der meisten Autos würde aber anfangen zu schmelzen, wenn sie so nah an die Sonne fliegen würden! Die Sonde hat deswegen ein spezielles Hitze-Schild, um die Temperaturen von bis zu 1370 Grad auszuhalten.