weather-image

Ramsauer stark bei »Skate the Ring«

0.0
0.0
Bildtext einblenden
Einen erfolgreichen Wettkampftag erlebten die Ramsauer Inliner bei »Skate the Ring« am Salzburgring. (Foto: privat)

Profis, Amateure und Hobbysportler lieferten sich am Sonntag am Salzburgring bei »Skate the Ring« in Plainfeld packende Rennen um Sekunden und Platzierungen. Der »Skate the Ring« war neben den offenen Klassen gleichzeitig die österreichische Meisterschaft im Inlinern und Skirollern über die Marathondistanz.

Anzeige

Neben der Speedelite der Inliner stand auch der Nachwuchs bei »Skate the Ring« im Vordergrund. Die Kinder bis Jahrgang 2008 und jünger konnten im Kidsrace (Hindernisparcours mit Slaloms, Achter, High Speed Kurven, ein Labyrinth und eine 40 Zentimeter hohe Wippe) ihr technisches und sportliches Können zeigen. Die Schüler hingegen mussten bereits eine, beziehungsweise zwei Ringrunden (4,255 Kilometer) laufen. Bei den Jugendlichen (AK 15/16) ging es bereits über die Halbmarathondistanz. Für den SK Ramsau wurde ein Team aus Kindern und Jugendlichen zu den Wettkämpfen entsandt, das sich in Salzburg sehr erfolgreich präsentierte.

Ergebnisse des SK Ramsau beim Kids' Race:
Platz 2 für Maresa Gschoßmann (Kids 1)
Platz 3 für Berni Meeß (Kids 2)

Ergebnisse des SK Ramsau beim Distanzrennen:
Platz 1 für Jasmin Köppl (AK 15/16 – Halbmarathon)
Platz 2 für Jonas Datzmann (AK 15/16 m – Halbmarathon)
Platz 1 für Vinzenz Meeß (AK 10/11 – 1  Runde 4,25 km)
Platz 2 für Korbinian Gschoßmann (AK 10/11 – 1 Runde 4,25 km)
Platz 2 für Magdalena Köppl (AK 10/11 – 1 Runde 4,25 km)
Platz 1 für Michael Votz (AK 13/14 – 2 Runden zu je 4,25 km)
Platz 4 für Maria Hölzl (AK 13/14 – 2 Runden zu je 4,25 km)