weather-image

Raser war 105 Stundenkilometer zu schnell

Weiterstadt (dpa) - 105 Stundenkilometer zu schnell ist ein Autofahrer in Hessen unterwegs gewesen. Die Polizei erwischte den 25-Jährigen gestern mit 175 km/h, erlaubt waren 70 km/h. Den Raser erwarten nun eine hohe Geldbuße und ein Fahrverbot von drei Monaten. In Weiterstadt hatten die Beamten verstärkt kontrolliert, weil sich an einer Bundesstraße etwa 250 Auto- und Tuningfreunde zum «Car-Freitag» getroffen hatten. Insgesamt waren elf Autos zu schnell unterwegs, zwei Fahrer wurden ohne Führerschein erwischt.

Anzeige