Rathaus-Besuch nur mit Terminvereinbarung und Maske

Bildtext einblenden
Ein Besuch im Rathaus ist weiterhin nur mit telefonischer Terminvereinbarung und mit einer Mund-Nase-Maske möglich. (Foto: Eva Schneider/Große Kreisstadt Traunstein)

Traunstein – Aufgrund der zwölften Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (12. BayIfSMV) vom 5. März ist ein persönlicher Besuch im Rathaus nach wie vor nur nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung und mit Maske möglich.


Das Baurechtsamt ist unter Tel. 0861-65-264 erreichbar. Auslegungspflichtige Unterlagen können jederzeit nach vorheriger telefonischer Anmeldung im Rathaus eingesehen werden. Diese sind auch unter dem Link https://www.traunstein.de/stadtentwicklung-wirtschaft/stadtentwicklung/bauleitplanung/ auf der Website der Stadt Traunstein eingestellt.

Das Standesamt ist besetzt und unter Tel. 0861 65-225 erreichbar, ebenso das Einwohnermeldeamt unter Tel. 0861 65-223.

Die Tourist-Information ist für den allgemeinen Parteiverkehr geschlossen. Eine Ausnahmeregelung besteht für die Ausgabe von FFP2-Masken an Bedürftige und pflegende Angehörige sowie den Verkauf von Müllsäcken. Monatsparkplätze am Karl-Theodor-Platz kann man über ein Formular auf der Website www.traunstein.de beantragen. Auch die Parkster-App steht zur Verfügung, über die per Handy ein Parkticket gebucht werden kann.

Im Stadtarchiv sind persönliche Informationsgespräche und die Benutzung von Archivalien nach vorheriger Terminvereinbarung und unter Beachtung der bestehenden Hygienevorschriften unter Tel. 0861 65-250 möglich.

Das Bürgertelefon unter der Rufnummer 0861 65-700 steht weiterhin zur Verfügung.

In der Musikschule Traunstein ist der Instrumental- und Gesangsunterricht als Einzelunterricht in Präsenzform erlaubt, sofern die 7-Tage-Inzidenz den Wert von 100 nicht überschreitet. Für Rückfragen stehen die Mitarbeiter der Musikschule unter Tel. 0861-64450 gerne zur Verfügung.

In der Städtischen Galerie und im Kulturforum Klosterkirche wird ab 17. März die Ausstellung „Auf der Schwelle“ mit Malerei von Melanie Siegel, Druckgrafik von Stefanie Hofer und mit einer Videoarbeit von Silke Witzsch gezeigt. Ein Ausstellungsbesuch ist nach vorheriger Anmeldung unter 0861-164319 oder per E-Mail an galerie(at)traunstein.de möglich. Im Kulturforum Klosterkirche gelten die vorgeschriebenen Hygiene- und Abstandsregeln. Solange der Inzidenzwert in Traunstein zwischen 50 und 100 liegt, werden von allen Besucherinnen und Besuchern die Kontaktdaten erfasst, um eine Rückverfolgung zu ermöglichen.

Die Schule der Phantasie bleibt noch geschlossen und bietet weiterhin Materialkisten zum Abholen an. Sobald wieder offene Jugendarbeit in Kleingruppen möglich wird, wird auch der Atelierraum am Karl-Theodor-Platz 4 wieder für die Kinder und Jugendlichen geöffnet.

Der Jugendtreff bleibt vorerst geschlossen.

Der Betrieb in der Stadtbücherei ist auf die Ausleihe und die Rückgabe von Medien beschränkt. Während der Öffnungszeiten (Dienstag bis Freitag von 10 bis 17 Uhr, Samstag von 10 bis 13 Uhr) dürfen sich unter Einhaltung der Hygienevorgaben maximal 40 Personen in der Bücherei aufhalten. Beim Besuch der Stadtbücherei ist das Tragen einer FFP2-Maske Pflicht.

Die städtischen Kindertageseinrichtungen bleiben im eingeschränkten Regelbetrieb, unabhängig davon, ob sich der Inzidenzwert auf über 100 erhöht.

Der Wertstoffhof in der Scheibenstraße ist zu den üblichen Zeiten geöffnet. Das Tragen eines Mund-Nase-Schutzes und die Einhaltung von Abständen sind dort Pflicht.

Auf den Traunsteiner Wochenmärkten besteht weiterhin die Pflicht zum Tragen einer FFP-2-Maske.

fb/red