weather-image

Ratlosigkeit am Riedherrn

1.0
1.0
Bildtext einblenden
Der junge Fabian Datz bemühte sich redlich, erzielte aber keinen Treffer. (Foto: Wechslinger)

Anger – Der FC Bischofswiesen hat gegen den SC Anger mit 0:2 verloren. Der Absteiger SC Anger gehört zu den schwächeren Kreisklassenteams, was auch der neunte Tabellenplatz ausdrückt. Doch gegen eine vor allem in der ersten Halbzeit erschreckend schwachen Bischofswieser Mannschaft reichte es zu einem nicht gefährdeten Erfolg.


Diese neunte Niederlage im zehnten Spiel stieß die Elf von Trainer Christian Rechtenbach noch tiefer in den Abstiegsstrudel, dem der FCB in der vergangenen Saison zum Saisonende gerade noch entkommen ist. In dieser Saison bleibt es schwer, daran zu glauben, dass sich diese Mannschaft noch vor dem Abstieg retten kann. Trainer Christian Rechtenbach hat seinen Rücktritt bereits vor Wochen angeboten: »Es ist eigenartig, dass man zuvor Trainer entlassen hat, die mit ihrer Mannschaft erfolgreicher dastanden. Ich weiß wirklich nicht mehr, was ich noch machen soll. Wir spielen phasenweise gut mit und geben dann Spiele durch einfache Fehler aus der Hand«, erklärte ein sichtlich angeschlagener Coach.

Anzeige

Vor allem die erste Halbzeit war Fußball zum Abgewöhnen. Dabei spielte auch Anger nicht beeindruckend. Dennoch erzielte Michael Hinterstoißer in der 24. Minute das erste Tor. Sekunden vor dem Halbzeitpfiff des tadellosen Schiedsrichters Marcel Kutz vom TSV Bad Reichenhall fiel der zweite Treffer durch Julian Rehrl zum 2:0. Dabei traf Sebastian Koller Sekunden vor dem zweiten Treffer des SC Anger zweimal an den Pfosten anstatt ins Tor.

Im zweiten Durchgang präsentierten sich die Gäste besser und kamen auch zu Tormöglichkeiten. Doch das Tor der Gastgeber blieb vernagelt und Bischofswiesen verlor erneut ein wichtiges Spiel. Zu allem Überfluss verletzte sich auch Sebastian Vorberg schon in der 19. Minute und wurde durch Fabian Datz ersetzt. Eine Minute vor dem Abpfiff erwischte es auch noch Mittelstürmer Sebastian Koller mit einer schweren Verletzung, die wohl eine längere Pause nach sich ziehen wird.

FC Bischofswiesen: Schnitzlbaumer; Hochreiter, Jung, Tschischke, Seidinger, M. Koller, M. Strauch, Vorberg, Bauregger, S. Koller, Gruber, Datz, Hirsch, Damböck. Christian Wechslinger

Italian Trulli