Raubüberfall an Pfingsten – Kriminalpolizei ermittelt

Gaißach: Unbekannter Toter aus der Isar bislang nicht identifiziert – Kripo bittet um Hinweise
Bildtext einblenden
Foto: Lino Mirgeler/dpa

Bad Reichenhall – Ein 29-Jähriger ist am Pfingstsonntag um kurz vor Mitternacht in Bad Reichenhall überfallen und seiner Tasche mit Bargeld beraubt worden. Die Täter flüchteten unerkannt. Nun ermittelt die Kriminalpolizeiinspektion Traunstein zu den Hintergründen der Tat.


Am Pfingstsonntag, 23. Mai, hielt sich ein 29-jähriger Schweizer gegen 23.55 Uhr vor einem Mehrfamilienhaus in der Herzog-Georgen-Straße von Bad Reichenhall auf. Als er eine Zigarette rauchte, wurde er von einer fünfköpfigen Personengruppe überfallen und seiner Reisetasche mit einem mittleren dreistelligen Bargeldbetrag beraubt.

Während ein Täter die Tasche an sich nahm, wurde dem Schweizer mit einem Messer eine Stichwunde in den Oberschenkel versetzt. Durch Abwehrversuche erlitt er Schnittverletzungen an den Händen. Außerdem wurde der Mann durch einen Schlag mit einer Flasche im Gesicht verletzt.

Nachdem die mehrköpfige Tätergruppe unerkannt flüchtete, rettete sich der Mann zu einer Bekannten, welche einen Notruf absetzte. Der Überfallene kam zunächst mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus und wurde nach ambulanter Behandlung wieder entlassen.

Das Fachkommissariat 2 der Kriminalpolizeiinspektion Traunstein hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet die Bevölkerung um Mithilfe bei der Fahndung nach den bislang unbekannten Tätern. Von zwei Tätern liegen vage Personenbeschreibungen vor:

1.: männlich, 20 - 25 Jahre alt, 190 cm groß, blaue Augen, kurze Haare mit Sidecut, bekleidet mit einer schwarzen Kapuzenjacke.

2.: männlich, 20 - 25 Jahre alt, dunkle Haare, dunkle Augen, dunkel gekleidet.

Von den anderen drei Beteiligten ist nur bekannt, dass sie männlichen Geschlechts sind.

Sachdienliche Hinweise zu der Tat nimmt die Kripo Traunstein unter der Telefonnummer 0861/98 73 0 entgegen.

fb/red