weather-image
25°

Rauf auf die Almen

5.0
5.0
Bildtext einblenden
Mit dem Mountainbike kann man das Achental hervorragend erkunden. (Foto: Chiemgau Tourismus)
Bildtext einblenden
Die Ponlachquelle am Fuße der Tittmoninger Burg steht im Mittelpunkt einer Tour. (Foto: Tourist Info Tittmoning)

Der Chiemgauer Radlfrühling ist mittlerweile in vollem Gange, noch den ganzen Juni über werden die acht verschiedene Touren angeboten.


Die Bergsteigerredaktion hat schon die vergangenen Wochen sechs dieser Touren in einer Serie vorgestellt. Im letzten Teil gibt es also nochmals zwei – und dabei dreht sich alles um die Ponlachquelle bei Tittmoning und sportlich wird es auch nochmals: Das Achtental kann man nämlich herrlich mit dem Mountainbike erkunden.

Anzeige

Zur idyllischen Ponlachquelle

Die Ponlachquelle am Fuße der Tittmoninger Burg ist nicht nur idyllisch, ihr Wasser hat auch Heilwasser-Qualitäten. Bei dieser Tour leisten deshalb leere Flaschen gute Dienste, die an der Quelle aufgefüllt werden können. Sehenswert – und beliebte Fotomotive – sind auch die blumenreichen Magerwiesen der Salzachauen. Die 32 Kilometer lange Tour folgt auf gut fünf Kilometern dem Grenzfluss Salzach. Die Tour endet am Burgtor der Tittmoninger Burg. – Die Tour im Detail:

Treffpunkt: Tittmoning, Parkplatz Wasservorstadt 1, 9 Uhr. – Anspruch: 32 km, 200 Hm, rund 3,5 Stunden. – Termine: 9./26. Juni. – Kontakt: Tourist Info Tittmoning, Telefon 08683/700710.

Mit dem MTB ins Achental

Im Mittelpunkt der Tour steht die Tiroler Ache. Aber dann geht's auch hinauf auf die Almen – wunderschöne Ausblicke sind garantiert. – Die Tour im Detail:

Treffpunkt: Tourist Info Übersee, Feldwieser Straße 27, 9 Uhr. – Anspruch: 25 bis 35 km, 500 bis 700 Hm, rund vier Stunden. – Termine: 13./27. Juni.

Eine Anmeldung zu den Touren ist nicht erforderlich, die Teilnahme ist zudem kostenlos. Weitere Informationen zum 1. Chiemgauer Radlfrühling gibt's auch im Internet unter www.radlfruehling.de oder beim Tourismusverband unter Telefon 0861/90 95 900. Dort kann auch das Programmheft angefordert werden. SB