weather-image
30°

RB Leipzig will beim VfB Stuttgart Punkte sammeln

0.0
0.0
Rückkehrer
Bildtext einblenden
Leipzigs Stürmer Timo Werner will mit seiner Mannschaft beim VfB Stuttgart punkten. Foto: Jan Woits Foto: dpa

Nach dem Sieg in der Europa League will RB Leipzig nun auch in der Bundesliga nachlegen. Ein Erfolg in Stuttgart wäre wichtig für das Saisonziel Champions-League-Qualifikation. Für Timo Werner ist es eine Rückkehr in seine schwäbische Heimat.


Leipzig (dpa) - RB Leipzig steht bei der Bundesliga-Partie beim VfB Stuttgart am Sonntag unter Zugzwang. Die Sachsen müssen beim wiedererstarkten Aufsteiger punkten, um nicht das Saisonziel Champions-League-Teilnahme aus den Augen zu verlieren.

Anzeige

Gleichzeitig muss das Team von Coach Ralph Hasenhüttl aber Kräfte sparen. Denn nach dem 2:1-Heimsieg gegen Zenit St. Petersburg am Donnerstag in der Europa League steht am kommenden Donnerstag das Rückspiel in Russland auf dem Programm. Und dann kommt es am darauffolgenden Sonntag zum Gipfeltreffen im heimischen Stadion gegen den FC Bayern München.

DAS PERSONAL:

Im Ländle muss RB-Coach Ralph Hasenhüttl auf Konrad Laimer verzichten, der an einer Adduktorenverletzung laboriert. Wie lange der Mittelfeldspieler ausfällt, ist unklar. Auch der Einsatz von Kevin Kampl ist fraglich. Stuttgart kann in Bestbesetzung auflaufen. Auch Stürmer Mario Gomez stehe zur Verfügung. Er hatte im Laufe der Woche teilweise beim Mannschaftstraining gefehlt und stattdessen im Kraftraum trainiert.

DIE STATISTIK:

Bisher gab es erst ein Duell zwischen beiden Teams. Das Hinspiel am 21. Oktober 2017 hatte RB zu Hause mit 1:0 gewonnen. Den Siegtreffer markierte Marcel Sabitzer.

DIE FORMKURVE:

Leipzig beendete mit dem 2:1 im Achtelfinal-Hinspiel der Europa League gegen Zenit St. Petersburg eine Schwächephase mit vier Pflichtspielen ohne Sieg. Nach zuletzt vier Siegen in Serie und 13 Punkten aus fünf Partien seit dem Einstieg Korkuts beim VfB hätte der Aufsteiger die Rettung bei einem weiteren Sieg und dann 36 Punkten schon fast sicher. Mit einem Erfolg würde Stuttgart bis auf drei Punkte an RB und damit einen Europa-League-Startplatz heranrücken.

DER RÜCKKEHRER: Für Leipzigs Stürmer Timo Werner ist es die erste sportliche Rückkehr an seine langjährige Wirkungsstätte. Vor zwei Jahren verließ er nach dem Abstieg erstmals seinen Heimatverein.

DIE TORJÄGER: Im Fokus steht auch das Stürmer-Duell Timo Werner vs. Mario Gomez. In der Nationalmannschaft sind sie Konkurrenten um einen Startplatz für die WM in Russland. Gomez war früher Werners Vorbild, beide stammen aus dem VfB-Nachwuchs. In der Liga hat Werner bisher zehnmal getroffen. Gomez erzielte nach seinem Wechsel in der Winterpause von Wolfsburg zurück zu seinem Heimatverein bisher vier Tore.

RALPH HASENHÜTTL (Trainer RB Leipzig): «Wir sollten mit einer ähnlichen Souveränität agieren wie gegen St. Petersburg. Wir müssen cool bleiben, zielstrebig nach vorne spielen, uns belohnen und die Bereitschaft haben, alles zu verteidigen. Effizienz steht über allem.»

TAYFUN KORKUT (Trainer VfB Stuttgart): «Unsere Leistung muss absolut top sein. Wir müssen ans Maximale gehen.»

Daten und Fakten zu RB Leipzig auf bundesliga.de

Informationen auf RB-Homepage

RB Leipzig bei Twitter

RB Leipzig bei Facebook

RB Leipzig bei Instagram

Neuigkeiten auf RB-Homepage