weather-image
29°

Rebensburg bei Weltcup-Auftakt Sechste im Riesenslalom

Aufholjagd
Viktoria Rebensburg fuhr durch einen starken zweiten Lauf noch auf Rang sechs vor. Foto: Hans Klaus Techt Foto: dpa
1. Durchgang
Im ersten Durchgang hatte Rebensburg noch enttäuscht. Foto: Robert Jaeger Foto: dpa
Doppelsieg
Sowohl Mikaela Shiffrin (r) als auch Anna Fenninger jubelten über den Sieg. Foto: Jean-Christophe Bott Foto: dpa
Schnell
Die amerikanische Teil-Siegerin Shiffrin riskierte viel - mit Erfolg. Foto: Jean-Christophe Bott Foto: dpa
Jubel
Die Österreicherin Eva-Maria Brem jubelt über Platz drei. Foto: Hans Klaus Techt Foto: dpa

Sölden (dpa) - Skirennfahrerin Viktoria Rebensburg hat im ersten Riesenslalom der WM-Saison den Sprung aufs Podest verpasst.


Die Olympiasiegerin von Vancouver 2010 verbesserte sich beim Weltcup-Auftakt im österreichischen Sölden dank eines starken zweiten Laufs noch auf Rang sechs, nachdem sie zur Halbzeit lediglich auf Platz zwölf gelegen hatte. Damit erfüllte die Kreutherin bereits die Qualifikations-Norm des Deutschen Skiverbandes für die Weltmeisterschaften im Februar 2015 in den USA.

Anzeige

Den ersten Tagessieg der neuen Alpin-Saison teilten sich zeitgleich die Österreicherin Anna Fenninger und Mikaela Shiffrin (USA). Für Gesamtweltcupsiegerin Fenninger war es saisonübergreifend bereits der fünfte Riesenslalom-Sieg im Weltcup in Serie. Slalom-Olympiasiegerin Shiffrin feierte dagegen ihren ersten Riesenslalom-Sieg. Dritte wurde Eva-Maria Brem aus Österreich.

«Es waren schwierige Pistenverhältnisse, aber ich denke, es war ein ganz guter zweiter Lauf», sagte Rebensburg, die im finalen Durchgang die insgesamt drittbeste Zeit fuhr. «Jetzt möchte ich so weitermachen, wie ich im zweiten Durchgang aufgehört habe», kommentierte die Bayerin. Veronique Hronek wurde 25., Simona Hösl und Lena Dürr waren bereits im ersten Durchgang ausgeschieden.