weather-image
18°

Referendum zur Amtsenthebung in Rumänien gescheitert

Bukarest (dpa) - In Rumänien ist das Referendum zur Absetzung von Staatspräsident Traian Basescu nach Hochrechnungen der Wahlleitung gescheitert. Die Wahlbeteiligung habe bei knapp 46 Prozent gelegen und damit unter dem erforderlichen Quorum von mehr als 50 Prozent. Der wegen seiner Sparpolitik unbeliebte Basescu bliebe demnach im Amt, obwohl nach Umfragen zweier Meinungsforschungsinstitute mehr als 80 Prozent der Wähler gegen ihn gestimmt hatten. Das endgültige Ergebnis soll heute bekanntgegeben werden.

Anzeige