weather-image
18°

Reichenhaller kam durch überhöhte Geschwindigkeit ins Schleudern

Am Freitag gegen Mitternacht ereignete sich auf der Umgehungsstraße in Bischofswiesen ein Verkehrsunfall mit einer leichtverletzten Person.

Foto: Symbolbild, FDLnews/Kirchhof
Ein 18-jähriger Reichenhaller fuhr mit seinem Pkw aus Strub kommend Richtung Bischofswiesen. Nach der Umgehungsbrücke geriet er in der Linkskurve vermutlich wegen überhöhter Geschwindigkeit ins Schleudern, kam nach rechts ab und krachte schließlich in eine Steinmauer. Der Mann verletzte sich dabei leicht, er wurde vom BRK erstversorgt und ins Krankenhaus gebracht. Am Pkw entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von ca. 3000 Euro, er musste abgeschleppt werden. An Steinmauer und  Gartentor  entstand ein Schaden von ca. 1500 Euro. 

Die Feuerwehr Bischofswiesen war mit 40 Mann vor Ort. Sie sicherte die Unfallstelle ab und leuchtete sie aus, leitete den Verkehr ab und reinigte die Fahrbahn. Die B20 war während der Unfallaufnahme und der wegen des ausgelaufenen Motorenöls aufwändigen Reinigung für eine Stunde gesperrt.

Anzeige