weather-image
28°

Risse im Gebälk der Grassauer Turnhalle: Leimbinder werden jetzt untersucht

5.0
5.0
Grassau: Risse im Gebälk der Turnhalle: Leimbinder werden jetzt untersucht
Bildtext einblenden
Diese von der Lüftungsanlage durchsetzen Leimbinder an der Decke der Grassauer Turnhalle weisen Risse auf. (Foto: T. Eder)

Grassau – Ein Gutachter wird die Risse in den Leimbindern der neuen Turnhalle detailliert untersuchen. Dass berichtete Bürgermeister Stefan Kattari in der jüngsten Marktgemeinderatssitzung.


Die neue, erst im vergangenen Oktober feierlich eröffnete Zweieinhalbfach-Schulsporthalle ist immer noch gesperrt. Schuld daran ist nicht die Corona-Pandemie, sondern sind die Risse in den Leimbindern des Dachgebälks. Die Turnhalle kann nicht mehr benutzt werden. Wie lange dieser Zustand andauern wird, kann zum jetzigen Zeitpunkt nicht gesagt werden. Sicher ist aber, dass der Baugutachter bereits aktiv wurde. Eine Begehung, so informierte Bürgermeister Kattari, erfolgte bereits. Begleitet wurde der Sachverständige von 2. Bürgermeisterin Daniela Ludwig.

Anzeige

Ludwig berichtete, dass der Gutachter den Zustand zunächst nur aus der Ferne betrachten konnte. In den nächsten Wochen wird der Gutachter die Leimbinder mit seinem Team nochmals genau in Augenschein nehmen.

Hierfür wird in der Halle ein Hubgerät aufgestellt und jeder Binder akribisch geprüft, untersucht und kartiert. Diese Untersuchung, so Ludwig, wird voraussichtlich drei bis vier Tage dauern. Auf Grundlage der Untersuchung und Kartierung werden dann das Gutachten erstellt und eine Handlungsempfehlung vorgelegt. Laut Daniela Ludwig kann mit dem Gutachten voraussichtlich im Juli gerechnet werden.

Auf Nachfrage berichtete Bürgermeister Kattari, dass die Nutzung der Halle aufgrund der Corona Krise ohnehin stark vermindert gewesen wäre und die alte Halle weiterhin genutzt werden kann. Die Sanierung der Schulgebäude soll nun vorgezogen und der Abriss der alten Turnhalle und Neubau eines Schulgebäudes an dieser Stelle erst später realisiert werden. Dementsprechend wurden auch die Architektenleistungen ausgeschrieben, erklärte Kattari. Er werde den Gemeinderat auf dem Laufenden halten. tb